Das Projekt

Kurzbeschreibung

Aufgabe des Forschungsverbundes FAB101 ist es, in interdisziplinärer Zusammenarbeit Konzepte zu einer studiengangs- und hochschulübergreifenden Lehre in Laboren zur Digitalen Fabrikation (sog. Fab Labs) praxisnah zu beforschen. Hierbei wird ausgehend von den Fab Labs an den beteiligten Hochschulstandorten gearbeitet. Das Projekt ist Teil der Digitalisierungsstrategien der jeweiligen Hochschulen.

Fab Labs sind Fabrikationslabore, in denen unter anderem mit 3D-Druckern, Lasercuttern, Plottern, CNC-Fräsen und Mikrocontrollern gemeinsam gelernt, gearbeitet und geforscht wird.

Ergänzend werden im Projekt die strukturellen Rahmenbedingungen von Fab Labs in den Blick genommen, wie zum Beispiel die organisations- und sicherheitstechnische Einbettung solcher Einrichtungen an Hochschulen sowie die Erstellung von Empfehlungen für ihre Ausstattung.

Projektstruktur

Abbildung Projektstruktur

Förderung

Das Forschungsprojekt wird von März 2017 bis Februar 2020 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Am Projekt beteiligt sind die Universität Siegen (Verbundkoordination), die RWTH Aachen, die Universität Bremen und die Folkwang Universität der Künste.

Project Summary in English

With the growing importance of personal digital fabrication in academia and other contexts, universities are challenged to think about how to best develop teaching and research opportunities in such domains. This is not a trivial process because personal digital fabrication transcends traditional disciplinary boundaries and requires infrastructures as well as skill, competence and organizational structures that are, to an extent, non-traditional in academic contexts.

The goal of project FAB101 is to work on such considerations based on a research infrastructure of four (Fab) Labs at German universities. From 2017-2020, the four research groups hosting the Labs will analyze and compare prior experience of ‘their’ Labs as well as do reviews of the state of the art and carry out empirical work such as the co-development of new, experimental, interdisciplinary and inter-university educational formats in the domain of personal digital fabrication.

Project Structure